Anmerkungen der FDP-Fraktion zu den ISEK Beratungen Stadtmitte und Keramag/Falkenberg

Die FDP Flörsheim schlägt vor, folgende Projekte in den nächsten Jahren umzusetzen.

Aufwertung des Mainufers

Die Aufwertung und Neugestaltung des Mainufers soll in mehreren Abschnitten erfolgen. Dabei soll der Bereich zwischen Artelgraben und Hafen betrachtet werden.

Folgende Punkte halten wir dabei für wichtig und sinnvoll.

  1. Schaffung einer zusätzlichen gastronomischen Fläche z.B. für ein Foodtruckangebot, möglichst mit Strand, in unmittelbarer Nähe des Mainufers
  2. Schaffung eines durchgängigen Fußgängerweg am Mainufer vom Berliner Brunnen bis zum Hafen
  3. Schaffung eines durchgängigen Radweges am Mainufer Richtung Hochheim mit Brücke über das Hafenbecken
  4. Erhaltung von Freiflächen als Parkflächen, um die Promenade und das gastronomische Angebot auch in Zukunft erreichen zu können
  5. Das Ufer begradigen und die neu gewonnene Fläche für einen breiten ebenen Gehweg
  6. Schaffung eines zusätzlichen Aussichtspunktes am Hafen
  7. Verschwenkung und Renaturierung der Artelgrabenmündung zur Schaffung einer Ruhezone und eines naturnahen Spielgeländes
  8. Bienenfreundlicher Staudengarten Richtung Opelbrücke
  9. Schaffung von zusätzlichen Parkflächen unter der Opelbrücke und Vernetzung der Parkplätze an den Sportplätzen
  10. Schaffung von befestigten Grillplätzen zwischen Opelbrücke und Hafen

Belebung der Flörsheimer Altstadt

Zur Belebung der Flörsheimer Altstadt soll der Weg zwischen Wickerer Strasse, Grabenstrasse und Mainufer aufgewertet werden.

Maßnahmen dazu sind eine einheitliche optische Gestaltung der Freiflächen, Schaffung von Sitzmöglichkeiten, Umgestaltung des Treppenaufgangs an der Kirchschule, Umnutzung der Kirchschule, Förderprogramm zur Belebung der Altstadt.

Bahnhof Nordseite

Die städtischen Flächen auf der Bahnhof Nordseite / Höllweg sollen bebaut werden.

Die Vorschläge aus dem ISEK können dazu als Vorlage dienen. Im Bereich des heutigen P+R Parkplatzes halten wir auch zukünftig P+R Flächen für wichtig. Ein Parkhaus ähnlich des Parkhaus am Bahnhof in Hofheim kann hier ein Beispiel sein, ergänzt um Flächen für Fahrräder, E-Autos und E-Scooter. Die restlichen Flächen sollen zu Wohn- und Gewerbeflächen, bzw. bei weiterem Bedarf für die Kinderbetreuung entwickelt werden. Im Bereich gegenüber der Freiwilligen Feuerwehr soll bezahlbarer Wohnraum, möglichst durch die städt. Gesellschaft Terra, geschaffen werden.

Unterführung Keramag/Falkenberg

Die Unterführung zur Anbindung der Industrieflächen und Entlastung des Ortes vom Durchgangsverkehr soll schnellstmöglich realisiert werden.

Bedarfsampel in der Hochheimer Straße

Auf der Hochheimer Straße in Höhe der Falkenbergstraße zwischen Übergang Keramag/Falkenberg und der Straße zur Wiesenmühle soll ein Fußgängerbedarfsampel installiert werden. Um den Verkehr abzubremsen sollte die Straße zusätzlich eine Fahrbahnverschwenkung erhalten.

Bewerbung als Hessentagsstadt

Die Stadt Flörsheim am Main soll die Bewerbung um den Hessentag anstreben, um diesen in Flörsheim (ggf. in Kooperation mit einer Nachbarkommune) auszutragen.

Mit den Investitionszuschüssen die eine Hessentagsstadt bekommt, könnten eine Vielzahl der geplanten oben genannten Investitionen realisiert werden. Außerdem hat Flörsheim die Möglichkeit sich zu präsentieren getreu dem Motto Flerschem feiert Feste


Neueste Beschlüsse

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.