FDP fordert neue Ausschilderung der Natronquelle in Bad Weilbach

 

Fährt man in Bad Weilbach in die Alleestrasse ein und folgt dieser bis zur 90 ° Rechtskurve findet man gerade
aus eine kleinen Fußweg folgend die lokal sehr bekannte und traditionsreiche Weilbacher Natron-Lithium-Quelle, ein Ausflugsziel für viele Bürger des Rhein-Main-Gebietes. Diese Quelle wurde erstmals im Jahre
1784, dann 1860 und im Jahre 1938 durch eine 16m tiefe Bohrung neu gefasst und die Quelle für Kur- und Badbetrieb genutzt. Die Natron-Quelle ist damit ein Kulturgut der Stadt Flörsheim, die sowohl an den Bäderbetrieb als auch an die kommerzielle Nutzung der Weilbacher Heilquellen erinnert. Das unverwechselbar
duftende Wasser darf und kann heute ohne Risiko getrunken werden – viele Flörsheimer füllen sich hier ihre Kanister für den täglichen Gebrauch ab. Bei der Instandsetzung der (Fuß?)-Wege wurden die vorhandenen Hinweisschilder entfernt und nicht wieder angebracht, sodass für Spaziergänger und auch Ortsfremde keinerlei Zeichen für das Vorhandensein dieser Heilquelle ersichtlich sind. Die FDP Flörsheim möchte ich für das
Ausweisen der Quelle und damit ihrer Bekanntmachung in der Region einsetzen und fordert das Ausweisen der Quellen an markanten Stellen durch die Stadt Flörsheim.  Auch der Regionalpark Rhein-Main und der Verein Bonifatius Route e.V. sollten hieran ein verstärktes Interesse haben, da beide Wege direkt an der Quelle vorbei führen. Daher bittet der Ortsbeirat Weilbach den Magistrat der Stadt Flörsheim als nächsten Schritt Hinweisschilder am Fußweg zwischen Faulbrunnenweg und Quelle anzubringen, die auf die Bad Weilbacher –Lithium-Quelle verweisen. Sollten im laufenden Haushalt keine Mittel verfügbar sein wird der Magistrat gebeten, die entsprechenden Mittel 2014 einzustellen. Des Weiteren sollte nach Meinung der
FDP eine Abstimmung zwischen den drei Interessenspartnern Stadt Flörsheim, Regionalpark Rhein-Main und der Verein Bonifatius Route e.V. stattfinden um zu klären, wie eine sinnvolle Ausschilderung erfolgen kann
und wie evtl. die Kosten zwischen den Partnern aufgeteilt werden können.

FDP
Ortsverband Flörsheim

 

 


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.